ImpressumKontakt

Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson

Progressiv: steht für „fortschreitend“, gemeint ist eine sich im Laufe der Übungen immer weiter vertiefende, fortschreitende Entspannung

Relaxation: Stammt aus dem Lateinischen und bedeutet Entspannung im Sinne von „wieder Loslassen“
Ebenso wie das körperliche Training zählt das Entspannungstraining zu den wirksamsten Mitteln der Stessbewältigung.
PMR gehört zu den wirksamsten und erfolgreichsten Methoden.

Funktionsweise der muskulären Tiefenentspannung

Der amerikanische Arzt und Physiologe Edmund Jacobson  (1885 – 1976) entdeckte bereits Anfang des Jahrhunderts, dass zwischen dem psychischen Befinden des Menschen und dem Grad der Anspannung seiner Körpermuskulatur eine direkte Beziehung steht.Schon nach kurzer Ausbildung für kriegerische Flugeinsätze hat man bei jungen Soldaten katastrophale Auswirkungen durch Angst festgestellt. Jacobson zeigte nun, dass man den umgekehrten Weg gehen kann, dh.  Durch Entspannung der Muskeln auf die Psyche des Menschen einwirken kann.3 Faktoren sind notwendig:

willentliche abwechselnde Spannung und Entspannung verschiedener Muskelgruppen

Muskelgruppen, die wir bewusst beeinflussen, werden systematisch in einer bestimmten Reihenfolge zuerst angespannt, dann entspannt

Konzentration

- wie fühlt sich die Spannung an?- wie ist der allmähliche Übergang von Spannung und Entspannung?- wie nehme ich die Entspannung war?

Übung 

- Regelmäßigkeit
- Einsatzgebiete der muskulären Tiefenentspannung:

für den gesunden Menschen

- Vorbeugung
- Bewegungsarmut
- Rehabilitation
- Arbeits- oder Lernpausen
- Steigerung der Selbstdisziplin

wenn die Kraft abnimmt

- Müdigkeit und Erschöpfung
- Burn-Out Syndrom

bei körperlichen Problemen 

- Unruhe- und nervöse Spannungszustände
- Muskuläre Verspannungszustände
- Schlafstörungen
- Herz- Kreislaufbeschwerden (Bluthochdruck)
- Migräne, Raucherentwöhnung
- Magen-Darm-Störungen
- Menstruationsstörungen
- Sexualstörungen
- Hauterkrankungen 

Krisen


Das Prinzip der PMR

Durch das gezielte Anspannen wird dem Übenden dieser Muskel bewusst, und so ist er auch in der Lage, diesen Muskel wieder gezielt zu lockern.
Nach einiger Übung ist es dann möglich, den Spannungsgrad der Körpermuskulatur insgesamt bewusster zu beherrschen und diese auf Wunsch wieder gezielt zu lockern.